Zwettler Nordische bei Austria Cup mit gelungenem Auftakt

Am 1. und 2. Dezember ging im tirolerischen Seefeld der Start in die neue Langlaufsaison über die Bühne. Im Rahmen von international gut besetzten FIS-Rennen wurden auch Austria-Cup-Bewerbe ausgetragen. Drei Athleten der SU Raika Zwettl konnten sehr erfolgreich in die neue Saison starten.


Nathalie Schwarz; Foto: rubra

Nathalie Schwarz; Foto: rubra

Nathalie Schwarz, Sophie Schimpl und Maximilian Thier machten sich auf die Reise nach Seefeld. Der erste Renneinsatz im heurigen Winter spielte sich auf einem 2,5-km - sehr selektiven - Kunstschneeband ab. Im Rahmen der Rennen am 1. und 2. Dezember 2012 fanden Austria-Cup-Bewerbe mit FIS-Wertung über 10 km (Herren) bzw. 5 km (Damen) in der klassischen und in der freien Technik statt.
 

Die beste aus dem Zwettler Team war erneut Nathalie Schwarz, die bei den Juniorinnen in beiden Bewerben als Zweite hinter ihrer Dauerkonkurrentin Teresa Stadlober (SC Radstadt) auf dem Stockerl landete. Damit ist ein guter Saisonstart geglückt, in der Nathalie insbesondere die Qualifikation für die Junioren-Weltmeisterschaft in Liberec anstrebt.

Sophie Schimpl (6. und 4. Rang) bei den Juniorinnen und Maximilian Thier (4. und 6. Platz) in der Klasse Jugend II, konnten sehr beachtliche Ergebnisse erzielen, die ebenfalls einiges für den weiteren Verlauf des Wettkampfwinters erhoffen lassen.

International gesehen ist vor allem die Leistung von Nathalie Schwarz (9. klassisch,

16. Skating) in den Ergebnislisten der FIS-Wertungen erwähnenswert, zumal die Konkurrenz eine wirklich hochkarätige war.


Vor dem Saisonauftakt sammelten die drei Athleten im hohen Norden Finnlands während eines zweiwöchigen Trainingsaufenthaltes wertvolle Schneekilometer. Bei tiefwinterlichen Bedingungen konnte nach einer langen Sommervorbereitung optimal auf Schiern trainiert werden.



***
2. Dezember 2012
Von: Karl Schimpl