Zwettler beim Biela Stopa

Drei Langläufer der SU Raika Zwettl verbrachten am 28. und 29.1.2017 ein überaus erfolgreiches Wochenende bei den Euroloppet Rennen in Kremnica - Slowakei.


Biela Stopa - Fotos Schoißengaier, Schimpl

Biela Stopa - Fotos Schoißengaier, Schimpl







Gemeinsam mit drei Freunden aus der Umgebung reisten Matthias Enzenhofer, Manfred Enzenhofer und Karl Schimpl zu den Volkslanglaufbewerben im Herzen der Slowakei.

Auf dem Programm standen am Samstag Skatingrennen über 50 bzw. 25 Kilometer, sowie tagsdarauf ein 30 km Klassikbewerb auf überaus anspruchsvollen, weil mit vielen Höhenmetern gespickten Loipen - für die hunderten Volkslangläufer eine echte Herausforderung.

Umso erfreulicher lesen sich die Ergebnisse der SU Raika Zwettl-Abordnung sowie der mitgereisten Langlaufkollegen. Insbesondere Matthias Enzenhofer hat auf der Veranstaltung mit tollen Leistungen aufhorchen lassen. Im 50 km Skating-Marathon wurde der Langzwettler Jung-Käsebauer Sieger in der allgemeinen Klasse! Auch die 30 Kilometer mit den Klassikschiern waren kaum weniger erfolgreich - neuerlich auf dem Stockerl, diesmal als 3.!

Wir gratulieren Matthias zu seinen ausgezeichneten Leistungen!

 

Zusammengefasst haben die SU Raika Zwettl-Athleten und deren Kollegen folgende Ergebnisse erzielt:

 

50 km Skating:

Matthias Enzenhofer: 1. in der allgemeinen Klasse, 8. gesamt

Karl Schimpl: 5. in der AK II, 22. gesamt

Josef Schoißengaier: 5. in der AK III, 42. gesamt

 

25 km Skating:

Manfred Enzenhofer: 17. in der AK II, 74. gesamt

Norbert Beneder: 10. in der AK III, 72. gesamt

 

30 km Klassik:

Matthias Enzenhofer: 3. in der allgemeinen Klasse, 13. gesamt

Karl Schimpl: 9. in der AK II, 41. gesamt

Manfred Enzenhofer: 21. in der AK II, 86. gesamt

Alois Schoissengeier: 3. in der AK III, 48. gesamt

Norbert Beneder: 6. in der AK III, 59. gesamt

 



***
30. Jänner 2017
Von: Karl Schimpl