Erfolgsmeldungen von den Zwettler Langläuferinnen

Nach krankheitsbedingt zähem Saisonstart kommen die Ladies der SU Raika Zwettl mehr und mehr in Fahrt - und das schlägt sich in erfreulichen Ergebnissen nieder.


Anja Grasböck - Foto Christian Schwentner

Anja Grasböck - Foto Christian Schwentner

Anja Grasböck - Foto Christian Schwentner

Anja Grasböck - Foto Christian Schwentner

Die meisten Wettkampfkilometer des Winters 2018-19 hat zweifellos Anja Grasböck in den Beinen. Neben drei Starts bei Landescuprennen mit einem Sieg und zwei 2. Plätzen scheinen ein 7. Rang zu Jahresende 2018 im Austriacup und vor allem der 5. Platz bei den österreichischen Meisterschaften in Eisenerz (5 km klassisch) am vergangenen Wochenende in der Saisonzwischenbilanz der U18-Athletin auf. Und die Formkurve von Anja zeigt nach überstandener Verkühlung im Dezember jetzt eindeutig nach oben!

Nathalie Schwarz wird wie schon in den vergangenen Wintern wieder von gesundheitlichen Problemen geplagt. Diese machen Trainings- und Wettkampfumfänge wie bis vor 3 Jahren im Moment einfach unmöglich. Dennoch lässt sich die tapfere Langzwettlerin nicht entmutigen, und sie kämpft unentwegt um ein Comeback. Im ersten ernstzunehmenden Saisonrennen, dem Böhmerwaldlauf in Ulrichsberg über 15 km am 3.2.2019 konnte sie locker den Sieg und damit den Titel der Landesmeisterin über die Langdistanz erringen. Hoffentlich ist das ein gutes Vorzeichen für die Entwicklung in der nächsten Zukunft.

Einmal hat bisher auch die inzwischen in den Betreuerstab des Landesschiverbandes gewechselte Magdalena Schwarz das Rennfieber gepackt. Belohnt wurde das mit einem ersten Platz beim Landescuprennen in Strobl am Wolfgangsee.

 



***
5. Feber 2019
Von: Karl Schimpl