Das war der Raml Gastro 7-Brückenlauf 2012

Zwettl an der Rodl stand am 26. Mai 2012 wieder einmal ganz im Zeichen des internationalen Raml-Gastro 7-Brückenlaufs. Fast 350 Starterinnen und Starter in den verschiedenen Bewerben, perfekte Wetterbedingungen, ein begeistertes Publikum sowie viel Action, Kreativität und Freude am Laufen ergaben in Summe ein wunderbares Laufsportfest.


Laufspaß beim 7-Brückenlauf in Zwettl © Schimbäck

Laufspaß beim 7-Brückenlauf in Zwettl © Schimbäck

Brandner Peter und Karl Martin © Schimbäck

Brandner Peter und Karl Martin © Schimbäck

Freude am Laufen © Schimbäck

Freude am Laufen © Schimbäck

GUUTE Staffellauf © Schimpl

GUUTE Staffellauf © Schimpl

GUUTE Staffellauf © Schimpl

GUUTE Staffellauf © Schimpl

Schuster Bernadette © Schimbäck

Schuster Bernadette © Schimbäck

Schuster Bernadette © Schimbäck

Schuster Bernadette © Schimbäck

X-trem Lauf Enzenhofer David © Schimbäck

X-trem Lauf Enzenhofer David © Schimbäck

Spezialdesign © Schimbäck

Spezialdesign © Schimbäck

Brandner Peter, Karl Martin, Aumayr Matthias © Schimbäck

Brandner Peter, Karl Martin, Aumayr Matthias © Schimbäck

Laukat Lea, Schuster Bernadette, Scheiber Marina © Schimbäck

Laukat Lea, Schuster Bernadette, Scheiber Marina © Schimbäck

Im Hauptbewerb des Raml-Gastro 7-Brückenlaufs über 7,5 km (gleichzeitig auch Bezirksmeisterschaft Urfahr-Umgebung im Straßen- und Geländelauf) musste der von Beginn an leicht zu favorisierende Martin Karl vom SV Gallneukirchen ordentlich auf die Tube drücken, um am Ende die vom Zwettler Künstler Horst Gansel eigens für diese Veranstaltung kreierte Siegertrophäe in Empfang nehmen zu können. Martin Karl setzte sich schließlich in einer Zeit von 24:58 mit einem Vorsprung von 10 Sekunden vor Peter Brandner vom LC Sicking und Matthias Aumayr (Tripower Wimberger Haus) durch. Siegerin bei den Damen wurde Bernadette Schuster vom Team Honeder Naturbackstube in einer Zeit von 28:03 vor ihrer Klubkollegin Lea Laukat und der Altmünsterin Marina Scheiber.

Mit dem auch heuer ausgetragenen Guute-Staffellauf (3er Staffeln – je Läufer 1 Runde zu 1.250m) gelingt es der SU Raika Zwettl immer besser, eine echte Alternative für Hobbyläufer zu etablieren, in der neben der sportlichen Komponente vor allem die guten und kreativen Ideen der Teams in der Gestaltung des eigenen Outfits und der Abwicklung der Staffelübergaben besonders positiv auffallen. Nicht weniger als 31 Staffeln kamen 2012 in die Wertung, was einen neuen Rekord bedeutet.

Den actionreichen Schlusspunkt eines tollen Lauffestes in Zwettl setzte schließlich der Zwettlerhof x-trem-Lauf. 13 mutige Damen und 26 wilde Herren stürzten sich in das halsbrecherische Abenteuer über meterhohe Mauern und Böschungen und Passagen durch das Wasser unter den Brücken des Rundkurses in Zwettl. Die Läufer mussten kleinere Blessuren hinnehmen, große Verletzungen waren jedoch nicht dabei. Der Sieg beim Zwettlerhof x-trem-Lauf ist schon fast eine Erbpacht von David Enzenhofer von der Union Bad Leonfelden und Nathalie Schwarz von der SU Raika Zwettl. Beim dritten Antreten holten sich die beiden Topsportler trotz harter Konkurrenz den ebensovielten Sieg in diesem Bewerb. Die Plätze 2 und 3 bei den Herren belegten Christian Schwentner (SU Eidenberg) und Matthias Aumayr (Tripower Wimberger Haus), bei den Damen wurde Irmi Kubicka (Team Honeder Backstube) zweite vor Laura Enzenhofer (SU Bad Leonfelden).   

Ergebnisse (Klassensieger – siehe Seite 2): http://sportstiming-hinterreiter.at/ergebnisse.htm

Karl Schimpl

SU Raika Zwettl

 

 



***
18. April 2012
Von: Karl Schimpl