7-Brückenlauf war ein tolles Event

Viele Zuschauer*innen an der Laufstrecke, eine beachtliche Anzahl von Athlet*innen, tolle Verpflegung und nicht zuletzt traumhaftes Sommerwetter waren die Zutaten des heurigen Zwettler 7-Brückenlaufs. Damit waren die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Event mehr als erfüllt.











Mit einem Sieg der Favoritin Kerstin Springer von der Union Rohrbach-Berg bei den Damen und vom Lokalmatador Erwin Schlöglhofer von der SU Raika Zwettl feierte der internationale Zwettler 7-Brückenlauf am Pfingstsamstag ein Comeback. Ein in allen Belangen würdiges: Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein konnten die zahlreichen Zuseherinnen einer Vielzahl spannender Bewerbe beiwohnen. Über 200 Teilnehmer jung bei den Mini- und Schülerläufen bis etwas älter beim Hauptlauf und dem spektakulären X-trem-Lauf, der durch Rodl und Distl unter den Zwettler Brücken hindurch führte. Diese besondere Herausforderung meisterten Katharina Scherb vom Verein TriPower Freistadt und Lukas Mühleder aus Oberneukirchen am schnellsten. Die Organisatoren freuen sich über ein tolles Comeback nach 2-jähriger coronabedingter Pause und blicken schon der nächstjährigen Austragung entgegen. An dieser Stelle bedankt sich die Sektion Wintersport und Leichtathletik bei den vielen fleißigen Helfern der weiteren Sektionen und Vereine.

Bilder: © Schimbäck / © Schimpl / © Traxler



***
8. Juni 2022